Belebter Adventskalender Grüna

Belebter Adventskalender Grüna

… im Coronajahr 2020 – einen schwierigeren Start hätten wir uns kaum aussuchen können. Kurz vor Beginn mussten endgültig alle Veranstaltungen abgesagt werden. Inspiriert von verschiedensten Aktivitäten in anderen, vornehmlich kleineren, Städten, wie z.B. dem Werdauer Adventszauber, die durch Bürger geschmückten Weihnachtsbäume in der Grimmaer Altstadt, die vielen virtuellen Weihnachtsausstellungen usw. usw., konnten wir uns nicht vorstellen, dass es ausgerechnet in Grüna in diesem Jahr gar keine vorweihnachtliche Veranstaltung geben sollte. Also haben wir uns kurzerhand entschlossen, den Adventskalender online stattfinden zu lassen und eine Internetseite ins Leben gerufen. Alles, was irgendwie möglich war, haben wir dorthin verlagert. Für einiges musste Ersatz gefunden werden, der dem Plan zwar in keiner Weise entsprach, aber in der Kürze der Zeit nicht anders zu bewerkstelligen war.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken bei allen, die uns dabei unterstützt und ihr Türchen trotzdem gefüllt haben: Heimatverein Grüna e.V., Schnitzverein Grüna e.V., Posaunenchor Grüna e.V., Natur- und Wanderverein Grüna e.V., Claudia Curth und Gabriele Liesenfeld - Buchautorinnen, Eva Lindner - Autorin, Gärtnerhof Grüna, Bandprojekt RockXmas, Textilfabrik Winkler - Karla Krahmer, Conditorei Bösewetter, Kristin Hemmerle, Baumgarten Apotheke, Fleischerei Geßner, Margot Janisch und Kirchgemeinde Grüna.

Ein großer Dank auch an unsere Sponsoren, die uns durch ihre finanzielle Unterstützung bzw. Sachspenden ermöglichten, wenigstens kleinere Aktionen durchzuführen: Autofit CBT Chemnitz GmbH, Buchbinderei und Schreibwaren Geßner, Enrico Jahn Absaug- und Filteranlagen, K&W Informatik GmbH, SAREI Haus- und Dachtechnik GmbH, SIMMEL Markt Grüna und Peter Simmel, Sparkasse Chemnitz/Filiale Grüna, Zweirad Markert.

Unterstützung gab es auch von der Bürgerstiftung Chemnitz für das Projekt. Auch dorthin geht ein herzliches Dankeschön.

Dank gebührt aber auch denjenigen, die ihre Veranstaltung wegen der Vorgaben nicht ausrichten konnten, wie Feuerwehr, Chor, Wintersportverein und Forsthaus. Wir wissen eure Bereitschaft zu schätzen und hoffen auf dem Dezember 2021. Dank auch an Walter Bunzel für das Bereitstellen der Videos, Christiaan und Alina Hilkman für die Hilfe beim Erstellen der Website sowie Marion Krebs für das kurzfristige Gestalten der Plakate.

Der geplante größere Teil wird dann in dem neuen Jahr 2021 umgesetzt, denn geben wird es den Kalender auf alle Fälle wieder, in welcher Form auch immer. Denn schließlich ist er im Veranstaltungsplan vom Ortsvorsteher schon fest vermerkt…

Eine kleine „Fangemeinde“ konnten wir immerhin erreichen mit unserer Aktion, wenn sich auch die recht wenig mögliche Werbung bemerkbar gemacht hat. Aber was will man im Vorfeld große Schilder aufhängen, wenn man nicht weiß, was von den propagierten Terminen stattfinden kann. In diesem Jahr hoffen wir auf mehr Planungssicherheit und damit verbundener rechtzeitiger Bekanntgabe. Aber es war schön, darauf zählen zu können, dass man auch durch Weitergabe in den privaten Netzwerken größer werdenden Zuspruch verzeichnen konnte. Die wohl größte Aufmerksamkeit erreichte unser „Nikolauszaun“ am 6. Dezember, als der Nikolaus nicht zur Sprungschanze kommen konnte und so seine Päckchen unterwegs „kontaktlos“ an die Kinder verteilte:


Zuspruch fand auch das Basteln und die Malaktion für Kinder, von denen wir hier noch einige Ergebnisse präsentieren möchten:


Wir freuen uns auf die nächste Ausgabe vom „Belebten Adventskalender“, haben schon Pläne im Kopf und hoffen auf eine rege Beteiligung, sowohl von Akteuren als auch vielen Gästen.

Bis dahin alle guten Wünsche für ein gutes und gelungenes Jahr 2021

Carola Hilkman und Irma Olofsson im Namen aller Beteiligten


Noch ein paar Anmerkungen von meiner Seite.

Es war toll zu sehen, wie flexibel von den Organisatorinnen des Adventskalenders und derjenigen, die das „Füllen“ des Kalenders geplant hatten, auf die veränderte Lage durch den Lockdown reagiert wurde. Als Beispiele seien der Gärtnerhof B. Elsner und die Conditorei Bösewetter genannt, die, weil ihre geplanten Aktionen nicht vor Ort stattfinden konnten, die Utensilien für Weihnachtsgestecke bzw. Plätzchendekorationen in Tüten für Zuhause zur Verfügung stellten.


Schauen Sie ruhig auch jetzt noch, einen Monat nach Weihnachten, auf die Internetseite des Weihnachtskalenders.  https://gruenaer-adventskalender.jimdosite.com. Dort finden Sie viel Interessantes, Lieder, Videos, Rezepte, … Und Sie finden Bastelanleitungen, z.B. wie man für originelle Gartenzwerge oder Weihnachtsmänner einen Teil des gehorteten Toilettenpapiers wieder los wird ….


Erwähnen möchte ich auch die in Wort und Bild dargestellten Beispiele des Upcycling-Projektes von Margot Janisch, das in den Ortschaftsanzeigern 6/2019 und 6/2020 schon vorgestellt wurde.

Von den Kindern sind schöne Arbeiten entstanden (leider mussten sie zu Hause angefertigt werden), die dann aber vom Organisationsteam prämiert wurden.

Dank an alle, die den Kalender organisierten und trotz widriger Umstände bei der Durchführung mithalfen.

Auf schöne Ideen für Dezember 2021, die dann hoffentlich auch umsetzbar werden!

Ulrich Semmler

Dieser Artikel stammt aus dem Ortschaftsanzeiger Grüna / Mittelbach Februar 2021

gruena-online.de

Der Heimatverein Grüna e.V. betreibt diese Internetseite, um unserem Ortsteil Grüna eine gewisse Eigenständigkeit zu erhalten.

Heimatverein Grüna e.V.

Die Arbeit des Heimatvereins ist sehr vielseitig.
Interesse an einer Mitarbeit?
Bitte treten Sie mit uns in Kontakt!

REDAXO 5 rocks!