Verbesserungsvorschläge für die Buslinie 49

Verbesserungsvorschläge für die Buslinie 49

Die Ortschaftsräte Mittelbach und Grüna haben im letzten Vierteljahr Verbesserungsvorschläge aus der Einwohnerschaft zur Buslinie 49 gesammelt. Diese haben die beiden Ortsvorsteher zusammengefasst und als E-Mail an die Verantwortlichen in der Stadtverwaltung, an die CVAG sowie unsere zuständigen Stadträte gesandt.

Im Anschluss können Sie den Wortlaut der der E-Mail und die zugesandten Änderungswünsche zur Buslinie lesen und somit miterleben, wie die Vorschläge der Einwohnerschaft in den Ortschaftsräten auf offene Ohren stoßen und dort behandelt werden.

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor einem Vierteljahr wurde nach langem Ringen die Buslinie 49 Mittelbach-Grüna eingerichtet, worüber die Einwohner beider Orte sehr froh sind und diese Linie seither gern in Anspruch nehmen, uns als Ortschaftsräte aus Mittelbach und Grüna jedoch bereits zahlreiche Verbesserungsvorschläge zugearbeitet haben, um die Möglichkeiten dieser Linie noch weiter zu entwickeln und das Fahrgastpotenzial, welches nach Aussagen der CVAG, Hr. Tschök, aktuell bei etwas über 50% der kalkulierten Fahrgastzahlen liegt, bei gleichbleibenden Rahmenbedingungen weiter zu erhöhen.

In den letzten Ortschaftsratssitzungen wurden deshalb die Verbesserungsvorschläge gesammelt und final zwischen den Ortsvorstehern Lutz Neubert und Gunter Fix abgestimmt.

Ergebnis ist die beiliegende Liste von Maßnahmen, welche unseres Erachtens zeitnah bzw. mittelfristig umzusetzen wären, ohne dass dabei gravierende Kosten entstehen würden.

Unsere Sorge ist es, dass die aktuell veranschlagte Erprobungsphase von drei Jahren zu lange dauert und die Verbesserungen in einem gleitenden Prozess während dieser Zeit erfolgen müssen, um einerseits die Akzeptanz der neuen Buslinie weiter zu verbessern und andererseits unserem Wählerauftrag – Lösungen für unsere Bürger zu entwickeln – gerecht zu werden. Dazu zählt auch, ständig mit den Einwohnern in Kontakt zu bleiben und deren Bedürfnisse und Anregungen in einem angemessenen Zeitrahmen umzusetzen, insbesondere auch temporäre Lösungen, wenn sie der Erprobung neuer Möglichkeiten dienen.

In diesem Sinne bitten beide Ortschaftsräte um Ihre zeitnahe Unterstützung bei der Umsetzung dieser Vorschläge aus unserer Einwohnerschaft.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Gunter Fix

Ortsvorsteher Mittelbach

Lutz Neubert

Ortsvorsteher Grüna

Änderungswünsche zur Buslinie 49 – Stand Februar 2020

Buslinie 49 …

  • eingerichtet am 15.12.2019 zur Verbesserung der verkehrstechnischen Erschließung im Chemnitzer Westen zwischen den Ortsteilen Mittelbach und Grüna

  • notwendig, um die lückenhafte strukturelle Ausstattung in Sachen Infrastruktur und Nahversorgung jeglicher Art, insbesondere für ältere Menschen zu verbessern und Schulwege zu Oberschulen und Gymnasien zu optimieren

Nach Einführung der Buslinie 49 am 15. Dezember 2019 gab es bislang zahlreiche Änderungsvorschläge aus der Bevölkerung, aus den Ortschaftsräten und aus Vereinen, welche die Akzeptanz der Buslinie verbessern und die Fahrgastzahlen erhöhen werden.

Die Ortschaftsräte Mittelbach und Grüna haben diese aufgegriffen und zum Teil bereits mit Herrn Tschök (CVAG) in der OR-Sitzung Grüna am 13.01.2020 andiskutiert.

Es ist zu unterscheiden in kurzfristig und mittelfristig umsetzbare Maßnahmen, um am Ende der geplanten Probezeit im Jahr 2022 ein umfänglich belastbares Ergebnis zu erhalten.


Kurzfriste Maßnahmen

Termin

1

Anpassen des Fahrplanes an die Abfahrtszeiten der Bahn am HP Grüna mit einem Zeitfenster von 8 – 10 min zum Umsteigen

Sommer

2020

2

Anpassen des Fahrplanes an die Abfahrtszeiten der Buslinie 126 in Grüna

Sommer

2020

3

Zusätzliche Haltestelle „Aktienstraße“ bei Haus-Nr. 52 in Richtung Grüna als Lückenschluss (Fußweg mit Bord vorhanden, nur Stele erforderlich)

Sommer

2020

4

Veränderte Linienführung in Grüna – ab Haltestelle „Simmel“ Bedienung aller Haltestellen auf der Chemnitzer Straße bis zur Mittelbacher Straße

(Haltestellen Pleißaer Straße und Poststraße sind komplett vorhanden)

Sommer

2020

4

Veränderte Linienführung in Grüna – Anschluss Oberdorf

(Haltestellen auf der Chemnitzer Straße sind komplett vorhanden)

Sommer

2020

5

Planung von drei Haltestellen auf der Mittelbacher Dorfstraße

vor Haus-Nr. 28, vor Haus-Nr. 102 und vor Haus-Nr. 124

(Dies wurde bereits im Protokoll der Ortschaftsratssitzung am 19.08.2019 auf Vorschlag von Frau Lull festgehalten und damit als Planungsauftrag für das TBA gewertet.)

bis Aug 2020

6

Testphase dieser drei Haltestellen bei geänderter Streckenführung im Erprobungszeitraum mittels mobiler Verkehrsinseln und Stelen

ab

Sep 2020

7

Planung von einer Haltestelle auf der Dorfstraße in Grüna

Oberdorf eventuell Höhe Fischerfrisör

bis Aug 2020

8

Testphase dieser einen Haltestelle bei geänderter Streckenführung im Erprobungszeitraum mittels mobiler Verkehrsinsel und Stele

ab

Sep 2020





Mittelfristige Maßnahmen

Termin

A

Finale Errichtung der drei Haltestellen auf der Mittelbacher Dorfstraße

vor Haus-Nr. 28, vor Haus-Nr. 102 und vor Haus-Nr. 124

mit Mitteln des nächsten Doppelhaushaltes 2021/22

bis Sommer 2021

B

Finale Errichtung der zusätzlichen Haltestelle auf der Dorfstraße in Grüna

mit Mitteln des nächsten Doppelhaushaltes 2021/22

bis Sommer 2021





Mittelfristige Maßnahmen

Termin

***

Fortsetzung des Testbetriebes mit der in Mittelbach und Grüna geänderten Streckenführung

bis 2022

Dieser Artikel stammt aus dem Ortschaftsanzeiger Grüna / Mittelbach April 2020

gruena-online.de

Der Heimatverein Grüna e.V. betreibt diese Internetseite, um unserem Ortsteil Grüna eine gewisse Eigenständigkeit zu erhalten.

Heimatverein Grüna e.V.

Die Arbeit des Heimatvereins ist sehr vielseitig.
Interesse an einer Mitarbeit?
Bitte treten Sie mit uns in Kontakt!

REDAXO 5 rocks!