Weihnachstbäume selber fällen

Weihnachtbäume selber fällen

Am 08. Dezember

09:00-15:00 Uhr
im Rabensteiner Wald am Flügel 5 bei Kändler



Weihnachtsbäume im Preis stabil!
Der Staatsbetrieb Sachsenforst lädt alle interessierten Bürger am 08.12.2018 in der Zeit von 09:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr zum Weihnachtsbaumschlagen in den Rabensteiner Wald ein. Treffpunkt ist der "Bierweg" an der "Alten Fünf" mitten im Rabensteiner Wald.
Auf der vorgesehenen Waldfläche wachsen derzeit Blaufichten und Serbische Fichten. Wer sucht und Glück hat, dem gelingt es sogar Waldkiefer oder Gemeine Fichte zu finden.
Die Bäume haben eine Größe von bis zu 2m erreicht und haben mindestens fünf Astquirle.
Und das Wichtigste: Der Preis ist wieder stabil bei 15,00€/Baum geblieben!
Eigene Sägen können gerne mitgebracht werden, sind aber auch kostenfrei vor Ort zum Ausleihen vorhanden. Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.
Da die Weihnachtsbäume unter einer Energiefreileitung aufwachsen müssen sie im "Weihnachtsbaumalter" geerntet werden, um nicht in die Strom führenden Leitungen einzuwachsen.
Der Staatsbetrieb Sachsenforst bietet ausschließlich naturnah angebaute Weihnachtsbäume an. Diese sind nie mit Dünger und Pflanzenschutzmitteln versorgt, sondern wachsen wie es die Natur vorsieht. Sie werden ausschließlich mit Handarbeit durch die Waldarbeiter des Forstrevieres gepflegt und helfen so mit, sächsische Arbeitsplätze zu sichern. Um die Veranstaltung abzurunden, ist für den kleinen Hunger zwischendurch gesorgt. So kann man Glühwein oder erfrischende Getränke, einen deftigen Imbiss oder vor Ort frisch geräucherten Fisch erwerben und verzehren. Erreicht werden kann die Fläche über den "Bierweg", indem man ca. 300m nach der Autobahnauffahrt Limbach-Oberfrohna (Rabenstein) aus Chemnitz auf der Oberfrohnaer Straße kommend, nach links in den dann ausgeschilderten Waldweg einbiegt. Es besteht eine EINBAHNSTRAßEN-REGELUNG. Der Rückweg ist ausgeschildert. Das Befahren des Waldweges zur Veranstaltung und zurück ist selbstverständlich an diesem Tag kostenfrei gestattet. Da es sich um einen Waldweg handelt, ist es jedoch erforderlich, besonders vorsichtig zu fahren. In den vergangenen Jahren gab es oft Fälle, in denen Autos durch Unachtsamkeit des Fahrers im Waldwegegraben landeten!
Wenn das Wetter mitspielt, wird es bestimmt wieder ein tolles Erlebnis.

Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk Chemnitz
Revier Grüna
Postanschrift:
Schaftreiberweg 2
09117 Chemnitz

gruena-online.de

Der Heimatverein Grüna e.V. betreibt diese Internetseite, um unserem Ortsteil Grüna eine gewisse Eigenständigkeit zu erhalten.

Heimatverein Grüna e.V.

Die Arbeit des Heimatvereins ist sehr vielseitig.
Interesse an einer Mitarbeit?
Bitte treten Sie mit uns in Kontakt!

REDAXO 5 rocks!